Technisches Komitee AC

Faires Segeln unter vergleichbaren Bedingungen – sofern dies zwischen den unterschiedlichsten Bootskonzepten überhaupt möglich ist.

Dieser Ansatz ist Basis unserer gemeinsamen Sportserie Attersee Cup.

Die Funktion des Komitees besteht in der Klarstellung von Unklarheiten. Es setzt sich zusammen aus den 3 Personen Josef Hackl (regionaler Yardstickbeauftragter für Region Österreich Mitte; hackljosef@hotmail.com), Herrn Gert Schmidleitner (Sportconsult;  Schmidleitner@sportconsult.at) und Michael Gilllhofer (Obmann Atterseecup; office@yachtworks.at)

Ein Boot, welches in einer Ausstattung segelt, die nicht den Klassenvorschriften oder der Ausstattung, mit der das Boot mit seiner Yardstickzahl bewertet wurde, wird bei den Regatten mit einem roten Band am Achterliek gekennzeichnet. Damit bestätigt der Skipper, dass das Boot mit einer Yardstickkorrektur entsprechend dem Yardstickregulativ gemeldet hat und mit dieser gewertet wird.

Sollte ihnen ein nicht gekennzeichnetes Boot auffällig erscheinen, so sind sie aufgerufen, dies an einen der 3 Herren zu melden.

Das Komitee wird sich intern abstimmen und den Skipper des verdächtigen Bootes auffordern, den Nachweis zu erbringen, dass das Boot yardstickkonform betrieben wird. Widrigenfalls wird das Boot mit einem, vom Komitee ermittelten Korrekturfaktor gewertet. Es obliegt der Wettfahrtleitung, im Nachhinein eine Umwertung des Ergebnisses durchzuführen.

Zögern sie nicht, das Komitee mit einer konkreten Aussage anzusprechen. Unser aller Ziel ist lustvolles und faires Segeln.